Startseite

Wilkommen auf der Seite der RESG Walsum 1937 e.V. für die Sparte Rollkunstlauf.

Rollkunstlauf? Einige haben noch keine richtige Vorstellung davon? Man kann es mit Eiskunstlauf vergleichen. Nur Rollen statt Kufen. Hier wird Kunst mit Technik verbunden. Nicht zu vergessen: Kondition und Körperspannung.

Bei der RESG werden alle Altersgruppen und Altersstufen gefördert. Von der Leistungsschiene über den Breitensport bis hin zum Hobbytraining. Die Gemeinschaft und der Spaß stehen dabei immer im Vordergrund.

Selbstverständlich bieten wir auch Teilnahmen an Prüfungen und Meisterschaften an.

Bei der RESG werden aber auch eigene Shows wie im Jahr 2020 The Greatest Show, gefolgt von The Show must Go on im April 2022 und Meisterschaften wie dem Rheinperle Kürpokal organisiert.

Möchtet Ihr vielleicht bei einem Training erstmal zuschauen, oder an einem Probetraining teilnehmen? Kein Problem.

Aber schaut Euch doch noch ein bisschen auf unserer Homepage um und lernt die RESG kennen.

Habt Ihr noch Fragen? Dann nehmt doch einfach Kontakt mit uns auf.

Frei- und Figurenläuferprüfungen

Vergangenen Samstag fanden in Dinslaken-Hiesfeld die Frei- sowie Figurenläuferprüfungen statt. Alle von der RESG Walsum zur Prüfung geschickten Läufer und Läuferinnen haben dabei die Prüfung mit Bravur bestanden! Wir gratulieren ihnen sowie dem Trainerstab zum Bestehen!

Die Freiläuferprüfung bestanden haben: Leonie Heckt, Lennart Kock, Amy Spieler, Julie Bienstock, Pia Amy Dibowski, Mira Haspolat, Dajla Dina Adrovic

Die Figurenläuferprüfung bestanden haben: Mariya Khudoyberdieva, Asya Haspolat

Amy Spieler, Julie Bienstock, Pia Amy Dibowski, Dajla Dina Adrovic, Lennart Kock, Mira Haspolat, Leonie Heckt (vl) und Trainer Hannes Schrank
Mariya Khudoyberdieva, Trainer Hannes Schrank, Asya Haspolat

Rheinperlekürpokal 2022

Vergangenen Samstag 22. Oktober 2022 öffneten sich die Türen der Halle Beckersloh für den Rheinperle Kürpokal 2022! 

15 Vereine schickten insgesamt 202 Läuferinnen und Läufer ins Rennen um sich dem Publikum zu präsentieren und die begehrten Pokale zu ergattern. Bereits um 8 Uhr in der Früh starteten die ersten Läuferinnen und Läufer mit ihren Küren und bis 20:30 Uhr sollte es dauern bis alle Küren und Elemente dem Publikum präsentiert werden wollten. 

Aber nicht nur der sportliche Aspekt sollte im Vordergrund stehen sondern auch der Austausch zwischen den Vereinen selbst was sich mit Bratwurst, Soda und Bier sowie anderer Leckereien leicht umsetzen ließ. Zudem gab es Rollschuhzubehör am Stand von Euroskate zu erwerben und bei unserer Tombola wurden alle Preise gewonnen.

Zum Abschluss des Tages dann standen unsere Läuferinnen und Läufer der RESG Walsum verdient ganze 28 Mal auf dem Treppchen!

Die ganz große Siegesfreude der Läuferinnen und Läufer der RESG Walsum kam dann erst am Ende als die Vereinswertung verlesen wurde und die RESG Walsum den eigenen Wanderpokal für sich gewinnen konnte!

Wir gratulieren all unseren Läuferinnen und Läufern zu ihren Platzierungen sowie dem gesamten Trainerteam und bedanken uns bei den teilnehmenden Vereinen sowie bei allen Helferinnen und Helfern ohne die ein solcher Tag nicht umsetzbar gewesen wäre!

Sportliche Grüße und Glück auf!

Platzierungen der RESG Walsum

Erstlinge Elemente: Mina Oezcan (Platz 1), Ela-Defne Sert (1), Milena Madejski (1), Sophia Nühnen (2), Jolina Meyer (2), Luisa Mazievski (3), Tale Impastato (3), Lea Dötterl (4), Zoe Schulz (5), Rebecca Illbruck (6), Hana Smajic (6), Neyla Göksu (6), Poebe-Maxima Birkenfeld (7), Leni Klimaszewski (7)

Minis Kür: Lea Meiering (2)

Anfänger Kür: Mia Meiering (1), Pia Dibowski (2), Lennart Kock (2), Mira Haspolat (2), Lilli Glosemeier (2), Mandy Venohr (2), Julie Bienstock (3), Melissa Mazievski (3), Giuliana Nieswand (3), Janina Köppen (3), Amy Spieler (4), Johanna Marie Mems (4), Karolin Grzeschik (5), Leonie Heckt (6), Amelie Fuchs (6), Lavinia Stoffel (6), Dajla Dina Adrovic (8), Annika Jungbauer (10)

Freiläufen Kür: Asya Haspolat (2), Lotta Sofie Weidmann (2), Mariya Khudoyberdieva (4), Natalija Djukanovic (5), Josefine Meyer (6), Eva Maria Scheiermann (8)

Figurenläufer Kür: Emma Bachem (2), Lucy Mrozek (3)

Kunstläufer Kür: Lara Mia Kock (2)

Nachwuchsklasse Kür: Lina Ida Weidmann (1), Talia Kisacik (2), Lina Hoppe (3)

Cup Kür: Kim Schmulowicz (1)

Jugend Herren Kür: Sari Kocer (1)

Landesnachwuchsmeisterschaft

Vier Läuferinnen der RESG Walsum sind in der Kategorie Kunstläufer und Figurenläufer (Kür) in Bochum gestartet. Emma Bachem konnte gleich zweimal Platz 1 als Figurenläuferin mit ihrer Kür und auch in Pflicht glänzen. Lara Kock (Foto links, rechts) setzte sich mit ihrer Kür als Kunstläuferin unter 13 Läuferinnen durch und konnte trotz Punktegleichstand unter den ersten 3 Läuferinnen bei den Wertungsrichtern überzeugen und belegte Platz 1.

In Pflicht belegten zudem Lina Hoppe den 4. Platz und Lina Weidmann den 7. Platz. Wir gratulieren allen Läuferinnen zur sportlichen Leistung!

Wieder „daheim“ an der Beckersloh

Mit Beginn der Sommerferien, unter Annahme der bald startenden umfangreichen Aufbereitung des heimischen Hallenbodens der RESG Walsum, wechselten wir in die Halle Am Driesenbusch in welcher das Ferientraining für unsere Läuferinnen und Läufer organisiert wurde. Leider aber begann die Aufbereitung des Bodens erst in der letzten Ferienwoche. Somit hieß es einen Zeitraum von gut 4 Wochen zu überbrücken. Erschwerend kam hinzu, dass in diesem Zeitraum zwei Meisterschaften anstanden zu welchen die gemeldeten Läuferinnen und Läufer sich entsprechend vorbereiten mussten.

Der Vorstand hat Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, sodass zumindest den Teilnehmern der Meisterschaften ein regelmäßiges Training zur Vorbereitung ermöglicht werden konnte. Die sportliche Leitung Bettina Weidmann sowie Vorstandsmitglied Oliver Kock, ebenso tätig als Fachschaftsleiter Rollsport beim Stadtsportbund Duisburg, bemühte sich erfolgreich, in Absprache mit dem Bezirkssportbund Walsum / Fahrn, um Ausweichmöglichkeiten für das Vereinstraining. Vereinsnachbar TV Walsum – Aldenrade ermöglichte uns in der Walther-Schädlich-Halle in Hamborn sowie Am Nünninghof für anstehenden Meisterschaften zu trainieren. Durch dieses Training konnte bei beiden Meisterschaften durchweg gute Platzierungen erreicht werden.

Nach fast 10 Wochen, die den Läufern und Läuferinnen, den Trainern und den Eltern viel Flexibilität und Zeitinvest abverlangten, sind wir endlich wieder in unserem „Wohnzimmer“, zurück in der Halle an der Beckersloh.